Bauleitplanung / Öffentlichkeitsbeteiligung: Stadt Niedernhall

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Stadt Niedernhall

Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

Stadt Niedernhall

Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

Zu Facebook
Sie befinden sich im folgenden Untermenüpunkt:

Bauleitplanung / Öffentlichkeitsbeteiligung

Information zur Öffentlichkeitsbeteiligung in der Bauleitplanung

Bei der Aufstellung von Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen durch den Gemeinderat gibt es die Öffentlichkeitsbeteiligung bereits zu Beginn des Verfahrens und bei der Auslegung des Entwurfs.

Der Flächennutzungsplan wird gemeindeübergreifend im Gemeindeverwaltungsverband Mittleres Kochertal erstellt und ist ein vorbereitender Bauleitplan. Er stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung der Sädte Niedernhall und Forchtenberg und der Gemeinde Weißbach dar.

Im Flächennutzungsplan werden Flächen untergliedert nach Nutzungsarten, z.B. Wohnbauflächen (W), Mischgebiet (M), Sonderbauflächen (S), Gewerbeflächen (G), Flächen für Versorgungsanlagen und Gemeindebedarfseinrichtungen, Verkehrsflächen, Grünflächen und Wasserflächen dargestellt.

Ein Bebauungsplan setzt die überbaubaren Grundstücksflächen oder auch Spielplätze und sonstige Grünflächen, Art und Maß der baulichen Nutzung und die Erschließung der Grundstücke in einem räumlich abgegrenzten Bereich verbindlich fest. Er trifft Aussagen zur Nutzungsart, Geschosshöhe und zur Bebauungsform. Im Allgemeinen dient der Bebauungsplan als Grundlage zur Beurteilung und Genehmigung von Bauanträgen. Der Bebauungsplan wird vom Gemeinderat als Satzung beschlossen.

Gemeindeverwaltungsverband Mittleres Kochertal